Interview mit Paul Schulz zum Autorenstipendium 2017

Heute gibt es eine Bonusfolge zu unserem Podcast. Sie ist noch im Nachgang zum Göttinger Spieleautorentreffen am 10.-11. Juni. Dort wird jedes Jahr das Spieleautorenstipendium ausgelobt. Ich habe den diesjährigen Geinner Paul um ein Interview gebeten. Um unnötigen Stress zu vermeiden, haben wir es jetzt im Nachhinein aufgenommen.

Paul Schulz bekommt von Wieland Herold die Urkunde übergeben

Der Verein Spiel des Jahres beschreibt das Stipendium auf seiner Seite so:

“Das Spieleautoren-Stipendium soll „Nachwuchskräften“ Einblicke in unterschiedliche Bereiche der Spieleszene ermöglichen. Hierbei soll nicht nur der Blick für die reine Autorentätigkeit geschärft werden, auch Verbraucherperspektiven und spieltheoretisches Umfeld gehören zu den Inhalten.
Begründer des Stipendiums war im Jahr 1995 Friedhelm Merz. Nach seinem Tod führte der Verein „Spiel des Jahres“ seine Idee fort und trägt das Autorenstipendium finanziell. Um Fahrtkosten und Spesen der Stipendiaten abzudecken, steht eine Summe von 3.000 Euro zur Verfügung. Vorgesehen sind vier je einwöchige Praktika, unter anderem bei einem Spieleverlag und im Spielwarenfachhandel. Abschließend erstellen die Stipendiaten einen Praktikumsbericht, der auf dieser Seite und in der Zeitschrift „Spiel & Autor“ veröffentlicht wird.

Vergeben wird das Stipendium alljährlich auf dem Göttinger Spieleautorentreffen. Interessenten für das Jahr 2017 konnten sich bis zum 09. Mai 2017 dafür bewerben. Eine Jury bestehend aus Vertretern der Spiele-Autoren-Zunft (SAZ), dem Verein “Spiel des Jahres” und dem Preisträger des Vorjahres wählt während der Veranstaltung in Göttingen eine Autorin oder einen Autoren für den Förderpreis aus.”

Jetzt aber wollen wir den diesjährigen Gewinner etwas kennenlernen. Viel Spaß beim Reinhören!

 

Shownotes

Unser Post auf Facebook
Spiel des Jahres zum diesjährigen Stipendium (#dontforgetthenominees)

 

Übrigens werden wir nächstes Wochenende (15.-16.07.) alle auf der Berlin Brettspiel-Con sein. Wenn ihr uns treffen möchtet, findet ihr uns alle drei dort zu diesen Zeiten auf der Prototypengalerie:

  • Paul am Samstag Vormittag (9-14 Uhr),
  • Manu am Samstag Nachmittag (14-19 Uhr),
  • Jonas am Sonntag Vormittag (9-14 Uhr).

1 Gedanke zu „Interview mit Paul Schulz zum Autorenstipendium 2017

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.