Spieleautoren-Stipendium 2017

Auch in diesem Jahr gibt es wieder den Förderpreis für Nachwuchsautoren vom Verein “Spiel des Jahres”. Dieser Förderpeis wird auf dem Göttinger Spieleautrentreffen 2017 vergeben. (10. und 11. Juni 2017) . Der Preis beinhaltet ein Stipendium an verschiedenen Einisatzstellen in der Branche.  Auf der Homepage von “Spiel des Jahres” heißt es dazu:

“Der Stipendiat erhält intensive Einblicke in unterschiedliche Bereiche der Spieleszene und durchläuft dazu vier Stationen:

  • fünftägiges Praktikum bei einem großen Spieleverlag
  • fünftägiges Praktikum beim Spieleautor Jens-Peter Schliemann
  • fünftägiges Praktikum im Spielwarenfachhandel
  • fünftägiges Praktikum im Deutschen Spielearchiv in Nürnberg

Zur Deckung von Spesen, Fahrt- und Unterbringungskosten während der insgesamt vierwöchigen Praktika stellt der Verein „Spiel des Jahres“ eine Summe von 3000 Euro zur Verfügung.”. Quelle: Spiel des Jahres Homepage

Weitere wichtige Fakten:

Bewerbungsfrist:   09. Mai 2017.

Teilnahmebedingungen Bewerben können sich alle Autorinnen und Autoren, die bislang noch kein Spiel bei einem Verlag veröffentlicht haben. Voraussetzung ist die Teilnahme am Spieleautorentreffen in Göttingen und die Präsentation von zwei Spielen. Für die Endrunde des Vorjahres nominierte Autoren müssen ein Jahr pausieren, bevor sie sich erneut bewerben können. Das Bewerbungsformular gibt es hier zum Downlaod

Ich selbst war 2014 selbst einer der Nominierten. Und obwohl ich nicht gewonnen habe, möchte die Erfahrung nicht missen. Denn selbst als Nominierter hat man einfach den Vorteil, von Redakteuren anders wahrgenommen zu werden.

Wer also zwei tolle Prototypen besitzt, sollte die Chance auf jeden Fall wahrnehmen. Es gibt natürlich auch andere Wege in die Branche, aber der Gewinner des Stipendiums hat schon einen tollen Start. Wer mehr wissen möchte über das Stipendium und über den Ablauf der Praktika, sollte sich hier mal auf der Spiel des Jahres-Seite umsehen. Ich selbst habe vor zwei Jahren mit dem Gewinner Michael Luu gesprochen. Ein toller Spieleautor und Mensch, den ich aufgrund des Stipendiums kennen gelernt habe. Wer da reinhören möchte, kann das ebenfalls hier tun.

Ich bin gespannt, wenn man dann dort vor Ort an den Tischen der Nominierten sehen wird.

 

1 Gedanke zu „Spieleautoren-Stipendium 2017

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.