Über diesen Blog

Dann mal los! Der erste Satz auf meiner ersten eigenen Homepage. Im Vorfeld habe ich mir viele Gedanken gemacht. Braucht es überhaupt einen weiteren Blog, gibt es nicht in der Spielerszene schon alles? Lohnt sich der Aufwand?

Und tatsächlich es gibt sehr viele verschiedene und auch gute Blogs in der deutschen Spielszene. Tric Trac Informiert über alles wichtig der Szene und über alles unwichtige auch. Guido schreibt mit Leidenschaft. Dabei steht das Spiel und die Ironie immer im Mittelpunkt.

Für eine der besten Spielseiten halte ich Zuspieler.de. Hier wird nicht nur einzelne Infos über Spiele berichtet, sondern auch die gesellschaftliche Perspektive zum Kulturgut „Spiel“ hergestellt.

Für Autoren wird vor allem die Seite Spielbar.com interessant sein. Hier werden immer wieder aktuelle Themen rund um das Thema „Spieleautor und Spielszene“ besprochen und diskutiert. Deshalb die berechtigte Frage: „Wo soll da noch Platz für einen Laienhaften Blog, wie der meiner, sein?“

Der Antrieb diesen Blog zu erstellen war ein anderer. Als unerfahrener Spieleautor suchte ich im Internet Antworten auf die Fragen die man als junger Spieleautor hat. Vieles kann man sich anlesen. Empfehlen kann ich vor allem die Bücher „Leitfaden für Spieleerfinder“ von Tom Werneck und  die Reihe „Spiele Entwickeln“ die eine Dokumentation der Spieleautorentagung in Weilburg/Hessen darstellt. Doch gerade die praktischen Tipps kommen dabei oft zu kurz. Welches Grafikprogramm ist für Spieleautoren gut, wie stelle ich eigene Counter her wenn es die richtige Größe bei Spielmaterial.de oder anderen Spielmaterialversender nicht gibt? Welche Vorteile hat Karton welche Kapa Platten?

Ich möchte hier vor allem Tipps und Ideen aus meiner eigenen Erfahrung zusammentragen. Vielleicht hilft sie gerade Autoren die wie ich selbst, noch am Anfang stehen.

Ich wünsche Euch viel Spaß auf meinem Blog.  Über Ideen, Themenvorschläge oder Feedback bin ich sehr dankbar.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.